Donnerstag 25.01.2018

Der vierte Tag war der letzte Tag, der vollständig genutzt werden konnte und wurde somit intensiv zum Arbeiten in den jeweiligen Workshops genutzt. Manche Gruppen konnte ihre Beiträge zur Kultur fertigstellen und sich so auf vollständig auf die Präsentation am Freitagabend konzentrieren.

Musikvideo: Die letzten Dreharbeiten wurden durch den Regen erschwert. Mit Regenschirm und Kapuzen konnten diese aber abgeschlossen werden. Nachdem die Szenen ausgewählt und in die richtige Reihenfolge gepackt wurden, musste noch am Schnitt gearbeitet werden. Hier blieb noch Arbeit für den nächsten Tag übrig.
Fotografie: Im Foto-Workshop ging es heute um Portraits, die in Collagen zusammengestellt wurden. Diese wurden mit Hilfe des Programms Photoshop am Computer erstellt. Für die Präsentation wurde eine Diashow geplant.
Performance-Workshop: Zunächst wurde das Skript überarbeitet und fertiggestellt. In der Turnhalle konnten dann die ersten Proben mit Requisiten (Masken u.a.) durchgeführt. Ein harter Tag, an dem auch Tränen nicht ausblieben.
Musik-Workshop: Es wurden Aufnahmen hinter geschlossenen Türen erstellt. Die von den Schülern erstellten Songtexte wurden im Tonstudio eingesungen. Die Musik dazu arrangierten sie an den vorherigen Tagen am PC. Für die Präsentation wurden 2 Songs ausgewählt.
Trickfilm: Die ca. 1-minütigen Trickfilme mussten mit der richtigen Musik bzw. den passenden Soundeffekten sowie einem Abspann versorgt werden. Außerdem wurden die jeweiligen Titelbilder ausgewählt und die letzten Schnittarbeiten durchgeführt.
Malen: Beim Malen ging es darum, die letzten Kunstwerke fertigzustellen. Auch diese Gruppe entschied sich für eine Diashow zur Präsentation. Somit mussten die Bilder noch vom Blatt auf den Computer gebracht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok