Freitag - Mittagessen und Präsentation

Der fünfte und letzte Tag der Projektwoche am Heideplatz wurde mit einem Mittagessen eingeleitet. Mit Chili con und sin carne wurden die Teilnehmer mit genügend Kraft für den langen Tag gewappnet. Nach dem Essen blieb den Schülern teilweise Freizeit, während sie sich auf die Präsentation ihrer Ergebnisse aus Workshops vorbereiteten. Pünktlich um 17 Uhr startete das Spektakel in der Turnhalle des Jugendhauses unter Leitung von Bernhard Kayser. Dieser dankte in seiner Ansprache den Pädagogen vom Heideplatz für ihre Hilfe und dem Bereitstellen der Örtlichkeiten, den beiden Klassenlehrerinnen für die Zusammenarbeit sowie den Eltern für ihr Erscheinen. Somit konnte unter Moderation von Aetschy der Auftakt durch den Trickfilm-Workshop gelegt werden.
Die drei Kurzfilme wurden von Minions aus Knete dominiert, die bspw. gegen Aliens kämpften oder von Batgirl gerettet wurden. Ein Video bestand aus etwas 330 Bildern, womit sich die Gruppen ihren Applaus redlich verdient hatten. Es folgten die Songs des Musik-Workshops, welche sich an den Genres Pop und Rap orientierten. Auch der Arbeitsprozess hinter den Liedern wurde erklärt, bevor die verschiedenen Maltechniken der Malen-Gruppe sowie die Zeichnungen und letztendlich die Endergebnisse auf die große Leinwand projiziert wurden. Im Anschluss gab es dann die einzige Live-Aufführung des Abends zu sehen. Das Performance-Theater beschäftigte sich mit dem Thema „Horror-Mobbing“ und sollte dem Publikum eine Moral vermitteln. Die darauf folgende Foto-Gruppe konnte mit ihren Bildern hingegen wieder für Gelächter sorgen. Die von den Schülern am Computer erstellten Collagen mit verschiedenen Gesichtsausdrücken und Klon-Bilder, auf denen ein und dieselbe Person mehrmals auf einem Foto sehen ist, konnten die Zuschauer genauso zu Lachen bringen wie die ironische Anspielung auf Donald Trump bei den Portraits, mit berühmten Persönlichkeiten. Den Abschluss bildeten dann die beiden Musikvideos, welche aufwändig produziert und mit Freundschaft als Hauptthema für einen versöhnlichen Freitagabend und Start ins Wochenende sorgten.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.